Der in Kiel geborene Deutsch-Ghanaer unterschreibt bei den Rheinländern einen Zweijahresvertrag, über die Höhe der Ablöse wurde bisher nichts bekannt. Fortuna-Manager Helmut Schulte zum Avevor-Transfer: „Christopher Avevor ist ein junger, hoffnungsvoller Spieler, der mit seiner Schnelligkeit und seiner Zweikampfstärke unseren Abwehrverbund stabilisieren wird.“

Der großgewachsene Innenverteidiger spielte bereits für die U17 von Hannover 96 und gehörte in den vergangenen Jahren des Öfteren zum Profikader der Niedersachsen, den Durchbruch schaffte er aber weder unter Mirko Slomka noch unter dem aktuellen Trainer Tayfun Korkut. In der Saison 2012/2013 wurde er auf Leihbasis zum FC St. Pauli transferiert und absolvierte dort bereits 28 Zweitligaspiele.

Fortuna Düsseldorf Umkleide

Bald hängt auch ein Avevor-Trikot in der Düsseldorfer Umkleide. (Bild: Stöhrfall/Wikipedia – gemeinfrei)