Rafinha darf sich erneut Hoffnung auf eine Teilnahme an der WM 2014 in Brasilien machen. Der Rechtsverteidiger des FC Bayern München könnte von der möglichen Verletzung seines Nationalmannschaftskollegen Maicon profitieren. Wie „Sport1″ auf seiner Internetseite bekanntgab, kursieren Gerüchte, dass die langwierige Muskelverletzung Maicons erneut für Probleme sorgt.

Für Brasiliens Nationaltrainer Luis Felipe Scolari war Rafinha nur zweite Wahl hinter Maicon, weswegen der Verteidiger nicht nominiert wurde. Bisher startete Rafinha nicht in seinen Urlaub, um bei einem möglichen Verletzungsausfall sofort bereitzustehen. Bisher stehen mit Dante und Luiz Gustavo zwei Spieler aus der Bundesliga im Aufgebot der Brasilianischen Nationalmannschaft.

Abwehr Bayern Rafinha

Rafinha spielte in der Bundesliga für Schalke und den FC Bayern München. (Bild: Elena Ellenbrock/Wikipedia unter CC BY-SA 3.0)